ESG Investing

5 Minuten

Bei ESG-Investments fließen ökologische, soziale sowie Kriterien der Unternehmensführung in die Finanzanalyse ein. Mithilfe dieser Kriterien ist es Anleger:innen möglich, spezielle Anlagen vor dem Kauf auszuschließen.

Was ist nachhaltiges Anlegen und welche Kriterien müssen hierfür erfüllt sein?  Erfahren Sie hier,  wofür ESG steht, welche Kriterien es gibt und wo der Unterschied zum Impact Investing liegt.

Was bedeutet die Abkürzung ESG?

Die Abkürzung „ESG“ steht für die Kriterien: Environment, Social und Governance. Es geht also um den Umweltgedanken, die soziale Verantwortlichkeit sowie eine verantwortungsvolle Unternehmensführung. Für jede dieser Dimensionen werden prüfbare Kriterien festgelegt.

Welche ESG-Kriterien gibt es?

Es gibt drei Kriterien: Environment, Social & Governance. Diese sollen mehr Transparenz bei Anleger:innen schaffen, um diese bei der Entscheidung zu unterstützen, in welche Kapitalanlagen sie investieren wollen. Die Kriterien lassen erkennen, was das angelegte Geld in den Bereichen Umwelt, Soziales und Wirtschaft bewirken kann. Mithilfe dieser Entscheidungshilfe kann eingeschätzt werden, ob ein Unternehmen nachhaltig oder eben nicht nachhaltig arbeitet. Unsere Grafik gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die drei Kriterien und die damit verbundenen Themen:

 

ESG Kriterien

 

Das Kriterium Environment umfasst alle umwelttechnisch relevanten Themen und bewertet Investitionen anhand von Faktoren wie Klimaschutz, Bewahrung der Artenvielfalt und schonender Umgang mit knappen Ressourcen, seien es Bodenschätze oder auch Wasser. Bei der Produktion wird auf die Umweltverträglichkeit geachtet.

Im Bereich Social werden Investitionen an sozialen und gesellschaftlichen Aspekten bemessen. Zentrale Bausteine sind hier die Einhaltung von Arbeitssicherheit und Schutz der Gesundheit von Mitarbeitenden, der faire Umgang mit diesen am Arbeitsplatz  (sowohl durch faire Lohnzahlungen sowie Weiterbildungsangeboten) als auch die Einhaltung von Arbeitsrechten. Spenden und Sponsoring für sozial/ökologische Projekte, sowie der Ausschluss der Kooperation mit autoritären Regierungen, spielen in diese Kategorie ebenfalls eine Rolle.

Das Kriterium Governance umfasst hingegen den Bereich der verantwortungsvollen Führung von Unternehmen. Zentrale Themen hierbei sind: Transparenz und Fairness, die Einhaltung von Compliance (Beachtung von Regelwerken), die Verhinderung von Korruption, klare Aufsichtsstrukturen sowie die rechtskonforme Zahlung von Steuern. Investor:innen sollen anhand von transparenten Informationen das Risiko eines Investments in das Unternehmen abschätzen können.

ESG Investing vs. Impact Investing

Impact Investing fasst alle Investitionen zusammen, die eine messbare soziale und auch ökologischen Wirkung haben. Das investierte Kapital ermöglicht es, soziale, gesellschaftliche, ökologische oder wirtschaftliche Probleme zu lösen. Die bloße Rendite wird hier weniger stark gewichtet als die mögliche Wirkung des Investments.

17 Ziele, festgehalten von der UN, bilden die Grundlage für das Impact Investing. Bei ESG Investments wird eine Rendite auf Marktniveau angestrebt und negative Effekte werden versucht zu vermeiden. Beim Impact Investing ist das anders: Hier steht ein soziales oder ökologisches Ziel an erster Stelle und geringere finanzielle Renditen werden gerne in Kauf genommen. Mehr zum Thema Impact Investing.

Sie möchten mehr zum Thema nachhaltige Geldanlage und sustainable Finance erfahren? Dann sind diese Blogbeiträge genau das Richtige für Sie:

Nachhaltige Geldanlage

Sustainable Finance – Finanzierung einer nachhaltigen Zukunft

 

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl der Bewertungen 0

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht nützlich war!

Verbessern Sie diesen Beitrag!

Was hat Ihnen nicht gefallen? Was können wir verbessern?

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl der Bewertungen 0

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht nützlich war!

Verbessern Sie diesen Beitrag!

Was hat Ihnen nicht gefallen? Was können wir verbessern?

Scroll Newsletter Anmeldung