CrowdDesk heißt jetzt portagon.

Mehr dazu erfahren

Crowdlending

Lesedauer: 3 Minuten

Ein Kredit der nicht von einer Bank kommt, sondern von vielen Einzelpersonen? Was bis vor wenigen Jahren noch undenkbar war, ist heute möglich. Den Vorgang bezeichnet man als Crowdlending.

Kreditbasiertes Crowdfunding wird auch Crowdlending oder Lending-based Crowdfunding genannt. Anders als beim Crowdinvesting leihen Einzelanleger bei dieser Form einer Privatperson, einem Unternehmen oder Projekt kleine Kapitalbeträge, die zu einem Kredit zusammengefasst werden und anschließend an einen Kreditnehmer weitergegeben werden. Im Gegenzug erhalten die Anleger das Kapital mit Zinsen zurück. Als Mittler treten Online-Kreditmarktplätze auf, die für ihre Vermittlungstätigkeit eine Gebühr erhalten.

Was ist Crowdlending?

Vereinfacht gesagt lässt sich kreditbasiertes Crowdfunding so zusammenfassen: Ein Unternehmen benötigt Kapital und macht Anlegern über eine Crowdlending-Plattform ein Angebot. Daraufhin überweisen die Anleger das Kapital an eine beauftragte Bank, die das Kapital wiederum als Kredit an das Unternehmen weiterreicht. Dann verkauft die Bank die Forderung, die sie an den Emittenten hat, an die Anleger.

Crowdlending: Der Kredit von der Crowd

Ein Kredit der nicht von einer Bank kommt, sondern von vielen Einzelpersonen? Was bis vor wenigen Jahren noch undenkbar war, ist heute möglich. Den Vorgang bezeichnet man als Crowdlending. Der Begriff setzt sich aus den englischen Wörtern crowd (große Personenanzahl) und lending (leihen) zusammen. Unternehmen oder Personen, die z.B. seitens einer Bank kein Kapital verliehen bekommen, können sich auf diesem Weg dennoch Geld leihen. Dabei unterscheidet man zwischen Peer-to-Peer-Lending (Privatperson leiht Privatperson Kapital) und Peer-to-Business-Lending (Privatpersonen leihen Unternehmen Kapital).

Vorteile und Chancen

Crowdlending bietet Anlegern gute Renditemöglichkeiten. Je höher der Zinssatz, desto höher ist jedoch auch das Ausfallrisiko. Die meisten Plattformen weisen Kreditpositionen verschiedenen Risikokategorien zu. In diesen Kategorien werden  unterschiedliche Zinssätze angewandt.

Crowdlending basiert auf leicht verständlichen und klaren Regeln. Ein direktes Darlehen mit einer fest definierten Laufzeit. Es handelt sich dabei nicht um eine undurchsichtige Finanzanlage.

Zudem ermöglicht das Lending-based Crowdfunding oftmals eine Anlage ab einer geringen Summe. So kann meist schon ab 100 Euro in verschiedene Projekte investiert werden, wodurch der Zugang ziemlich jedem offen steht. Hierdurch ist zudem eine breite Diversifikation möglich und Risiken können minimiert werden.

Risiken des kreditbasiertes Crowdfundings

Crowdlending-Kredite können scheitern, wenn etwa Privatpersonen Insolvenz  oder wenn das Kreditunternehmen Unternehmensinsolvenz anmeldet. Bei unzureichendem Insolvenzvermögen können Anleger einen vollständigen Kreditverlust erleiden. Die Plattformen sind nicht für das Darlehen verantwortlich und ein Bankeinlagensicherungsfond sichert das eingesetzte Kapital nicht ab.

Um Risiken zu minimieren, sollten Anleger nur Mittel in Darlehensprojekte investieren, die ihren Risikopräferenzen entsprechen. Der niedrigste Mindestanlagebetrag ermöglicht die Erstellung einer Vielzahl von Anlageportfolios und damit die Diversifizierung der Risiken. Zudem sollten sich Anleger immer das Risiko des Totalausfalls des eingesetzten Kapitals vor Augen führen.

Künftige Entwicklung im Crowdlending-Bereich

Bisher ist Crowdlending in Deutschland noch mit relativ hohen Kosten verbunden, da immer eine Partnerbank mit einbezogen werden musste. Durch die neue Verordnung „European Crowdfunding Service Provider“ (ECSP) ändert sich das grundlegend. Nach ECSP-Verordnung ist Crowdlending europaweit bis zu maximal fünf Millionen Euro möglich, ohne, dass die Plattformen eine Bank miteinbeziehen müssen. Das war in Deutschland bisher regulatorisch nicht gegeben. Künftig dürfen Darlehensverträge unmittelbar über eine Plattform geschlossen werden. Eine Bank benötigen die Marktakteure nicht mehr.

Diese Neuerung hat das Potenzial, den Kapitalmarkt grundlegend zu verändern. Denn vor allem kleine und mittlere Unternehmen ist es jetzt möglich bankenunbhängig Emissionen bis fünf Millionen Euro anzubieten.

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl der Bewertungen 0

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht nützlich war!

Verbessern Sie diesen Beitrag!

Was hat Ihnen nicht gefallen? Was können wir verbessern?

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl der Bewertungen 0

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht nützlich war!

Verbessern Sie diesen Beitrag!

Was hat Ihnen nicht gefallen? Was können wir verbessern?