Cost-Average-Effekt

10 Minuten

Der Cost-Average-Effekt tritt bei Investitionen über einen längeren Zeitraum ein. Anleger:innen investieren einen festen Betrag im Monat und kaufen für diesen Wertpapiere. Durch Kursschwankungen kommt es zu einem günstigeren Durchschnittspreis.


Im folgenden Artikel erklären wir Ihnen einfach und schnell den Cost-Average-Effekt (auch: Durchschnittskosteneffekt). Wir zeigen auf, was der Cost Average Effekt ist und wie er entsteht. Erfahren Sie welche Vorteile aber auch Nachteile der Effekt mit sich bringen kann.

Cost-Average-Effekt – der Durchschnittskosteneffekt

Das Auf und Ab an den Börsen gehört zum Investieren dazu. Diese Schwankungen nutzen Anleger:innen bei Einrichtung eines Sparplans aus, in der Hoffnung höhere Renditen zu erzielen.

Der Cost-Average-Effekt tritt ein, wenn Investitionen in Anlagen über einen längeren Zeitraum aufgeteilt werden. Über einen längeren Zeitraum investieren Anleger:innen einen festen Betrag im Monat und kaufen für diesen Wertpapiere. Bei fallenden Kursen werden für den gleichen Geldbetrag mehr Anteile gekauft und bei steigenden Kursen weniger Anteile. Es kommt somit zur Bildung eines Durchschnittspreises. Betrachtet man einen längeren Zeitraum, so zahlen Anleger:innen einen günstigen Durchschnittspreis für die Anteile. Vergleicht man diesen Preis mit dem Preis, den Anleger:innen bezahlen, die mit einer einmaligen Anlage eine fixe Anzahl an Wertpapieren gekauft haben, so fällt der Durchschnittspreis in der Regel niedriger aus. Der Durchschnittskosteneffekt sorgt also im Idealfall für eine höhere Rendite. Es gibt jedoch auch Situationen, in denen eine Einmalanlage zum richtigen Zeitpunkt für höhere Rendite sorgt. Mehr dazu unter „Nachteile des Cost-Average-Effekts“.

Vorteile des Cost-Average-Effekts

Durch den Cost Average Effekt werden die Kosten der Anteile über einen langen Anlagehorizont hinweg gesenkt. Dies kann vor allem bei hochspekulativen Aktien und stark schwankenden Kursen profitabel sein und sorgt oft für eine gute Rendite.

Unerfahrene Anleger:innen, die neu an der Börse sind, profitieren vom Cost Average Effekt, da sie noch ungeübt mit dem Investieren in riskante Anlagen sind und nicht gut einschätzen können, wie riskant eine Anlage ist und zu welchem Zeitpunkt ein Einstieg bzw. Ausstieg sinnvoll ist. Der Cost-Average-Effekt federt hier einen zu teuren bzw. ungünstigen Einstieg über einen längeren Zeitraum ab und senkt das Verlustrisiko.

Nachteile des Cost-Average-Effekts

Es kann vorkommen, dass sich die Kurse nicht wie erwartet entwickeln und sich diese fortlaufend nach unten bewegen. In diesem Fall hat der Effekt keine Wirkung und den Anleger:innen entgeht eine gute Rendite oder sie erleiden Verluste.

Zudem kann als negativ betrachtet werden, dass Anleger mit einem Sparplan auch bei hohen Kursen Anteile erwerben. Jedoch weniger als bei niedrigen Kursen. Wird eine Dividende gezahlt, richtet sich diese nach Anzahl der Papiere im Depot. Es kann also sein, dass Sparer mit einer monatlich gleichen Sparsumme weniger Dividende erhalten, als Sparer, die monatlich eine bestimmte Anzahl an Wertpapieren erwerben. Anleger:innen sollten also genau abwägen, wann sich der Durchschnittskosteneffekt bezahlt macht.

Lohnt sich der Cost-Average-Effekt?

Anleger:innen profitieren besonders bei stark schwankenden Kursen vom Cost Average Effekt, da die Anzahl der gekauften Anteile je nach Kurs variieren. So werden bei günstigen Kursen mehr Anteile erworben und bei hohen Kursen weniger. Es bildet sich ein Durchschnittspreis, welcher meist mit guter Rendite vorangeht. Weiterer Vorteil: Durch das permanente Besparen einer Anlage bildet sich von alleine ein Vermögen. Ob sich der Durchschnittskosteneffekt lohnt, kann pauschal nicht gesagt werden. Für einen langfristigen Anlagehorizont in Anlagen mit Schwankungen in Form eines Sparplans kann es sich jedoch durchaus lohnen, kann jedoch bei stetig sinkenden Kursen negative Auswirkungen auf die Rendite haben und die Dividende reduzieren.

 

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl der Bewertungen 1

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht nützlich war!

Verbessern Sie diesen Beitrag!

Was hat Ihnen nicht gefallen? Was können wir verbessern?

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl der Bewertungen 1

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht nützlich war!

Verbessern Sie diesen Beitrag!

Was hat Ihnen nicht gefallen? Was können wir verbessern?

Scroll Newsletter Anmeldung