Annuitätendarlehen

2 Minuten

Das Annuitätendarlehen ist unter Immobilienfinanzierern eine beliebte Form des Hypothekendarlehens.

Das Annuitätendarlehen ist die klassische Version des Immobilienkredits. Annuität bedeutet, dass die Raten jeden Monat, sowie jedes Jahr, gleich bleiben. Das Veränderliche ist lediglich die Zusammensetzung der Rate bestehend aus Zins und Tilgung. Mit sinkender Restschuld wird der Zinsanteil im Laufe der Rückzahlung kleiner und die Tilgung erhöht sich.

Die festgelegte Rate sorgt bei den Darlehensnehmern für Planungssicherheit, da die Höhe der Rate unveränderlich ist. Dies gilt nur für die Dauer der Zinsfestschreibungszeit. Nach deren Ablauf kann die Refinanzierung der Restschuld frühzeitig betrachtet werden, da der Betrag durch die kontinuierliche Annuität bereits feststeht. Die Festschreibungszeit beläuft sich üblicherweise auf 5 – 15 Jahre.

Sowohl von Vor- als auch von Nachteil kann sich die Zinsbindungsdauer auswirken. In Zeiten von Niedrigzinsen kann eine solche Zinsbindung nicht notwendig und ein günstigerer variabler Zins attraktiver erscheinen. Steigen die Zinsen jedoch während der Kreditlaufzeit an, freut sich der Darlehensnehmer über seine gesicherten Konditionen.

Des Weiteren sind jährliche Sondertilgungen empfehlenswert, wenn die Finanzierung schnellstmöglich abgeschlossen werden soll. Zu beachten ist jedoch, dass bei vorzeitiger Rückzahlung des Darlehens eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung an den Darlehensgeber zu zahlen ist.

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl der Bewertungen 1

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht nützlich war!

Verbessern Sie diesen Beitrag!

Was hat Ihnen nicht gefallen? Was können wir verbessern?

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl der Bewertungen 1

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht nützlich war!

Verbessern Sie diesen Beitrag!

Was hat Ihnen nicht gefallen? Was können wir verbessern?