Finanzdienstleistungen

„Wir wollen mit Katjes Greenfood die Foodbranche revolutionieren. Und dabei schließen sich sozialer und wirtschaftlicher Impact nicht aus.“

Marius Rodert
Marius Rodert CFO Katjes Greenfood

Crowdinvesting in Food-Startups: eine visionäre Geschichte von Katjes Greenfood

Die Venture Capital Schwester des Süßwarenherstellers Katjes investiert seit 2016 in nachhaltige Food-Startups. Jetzt öffnet sich der Venture Capitalist für den privaten Kapitalmarkt. Katjes Greenfood sucht Food Startups mit Potenzial – und findet sie auch international: Als Beteiligungsunternehmen investiert Katjes Greenfood in Geschäftsmodelle mit nachhaltigem Ansatz in der Lebensmittelbranche. Über eine eigene Crowdinvesting-Plattform bekommen Investor:innen die Möglichkeit, an der „nachhaltigen Revolution der Lebensmittelindustrie“ teilzuhaben. Die Öffnung gegenüber dem privaten Kapitalmarkt bietet neben dem Einwerben von neuem Kapital auch die Chance, in den direkten Dialog mit Investor:innen zu treten.

Dieses Projekt wurde umgesetzt mit: portagon ONE.

Zur Plattformseite

Fundingfacts

  • Icon Finanzprodukt:​
    • Ungesichertes Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt und vorinsolvenzlicher Durchsetzungssperre
    • Laufzeit: 5 Jahre
    • Zins: 5% p.a.
    • Tilgung: endfällig
  • Icon Volumen:
    • 3 Mio. €
  • Icon Anzahl an Investor:innen:
    • 281
  • Icon Ø Investmenthöhe:
    • 6.049 €
  • Icon Time-to-full-funding:
    • noch im Funding

Marketingfacts

  • Icon Kernzielgruppe: Anleger:innen
    • Anleger:innen
  • Icon Marketingkanäle:
    • Aktivierung eigenes Netzwerk (z. B. Newsletter etc.)
    • SEA
    • PR (Interviews)
    • NEXT
  • Icon Besonderheiten:
    • erste Mio. schnell eingespielt durch gezielte Marketingkampagne
    • dann organisches Wachstum über Zeitungsartikel und Interviews ohne Marketingkampagnen
    • attraktive Bonuszinstranche

Katjes Greenfood hat die Crowdinvesting-Kampagne mit einer gezielten Marketingstrategie verbunden: Die Kampagne selbst wird zum Marketinginstrument. Steuerungsmaßnahmen wie attraktive Bonuszins-Tranchen wurden smart eingesetzt und die Reichweite der starken Schwester-Marke voll ausgenutzt.

Yes, yes, green – Katjes Greenfood öffnet sich für private Anleger:innen

Katjes Greenfood im portagon Blog

Keine künstlichen Farb- oder Zusatzstoffe, keine tierischen Inhaltsstoffe, klimaneutrale Produktion an allen Standorten – die grüne Transformation des Katjes Konzerns ist beeindruckend. Nicht weniger beeindruckend und dabei fast naheliegend erscheint die Erfolgsgeschichte von Katjes Greenfood: Die Venture Capital Schwester des Süßwarenherstellers investiert seit 2016 in nachhaltige Food-Startups. Jetzt öffnet sich der Venture Capitalist für den privaten Kapitalmarkt.
Zum portagon Blog