Energie

Africa GreenTec hat mit Crowdinvesting nicht nur Kapital eingeworben, sondern das eigene Geschäftsmodell erweitert. Durch parallele Crowdinvesting-Kampagnen können unterschiedliche Investor:innengruppen mit individuellen Vorstellungen angesprochen werden. Dabei stellt vor allem die Beteiligung über Genussrechte eine gute Voraussetzung für hohes Vertrauen zwischen Anleger:innen und Emittent:in dar.

Dezentrale Energieversorgung für Schwellen- und Entwicklungsländer

Africa GreenTec ermöglicht die dezentrale und lokale Energieversorgung in Dörfern auf dem afrikanischen Kontinent. Das hessische Unternehmen bringt Strom in abgelegene Regionen und schafft damit eine grundlegende Infrastruktur vor Ort. Bei dem Betreibermodell tritt das Unternehmen als Energieversorger auf, die Anlagen werden über ein Darlehen wie beim aktuellen Crowdinvesting finanziert. Ziel ist es bis 2030 mindestens drei Millionen Menschen mit Elektrizität zu beliefern. Für die weitere Expansionsfinanzierung startete Africa GreenTec Crowdinvesting-Kampagnen.

Dieses Projekt wurde umgesetzt mit: portagon ONE.

Zur Fundingseite

Fundingfacts

  • Icon Finanzprodukt:
    • Genussrecht
    • Laufzeit: 15 Jahre
    • Zins: variabel
    • Tilgung: variabel
  • Icon Fundingstart
    • 13.05.2020
  • Icon Volumen:
    • 4.212.250 €
  • Icon Anzahl an Investor:innen:
    • 2213
  • Icon Ø Investmenthöhe:
    • 1.907 €
  • Icon Time-to-full-funding:
    • 12 Monate

Marketingfacts

  • Icon Kernzielgruppe:
    • Impact Investor:innen
  • Icon Marketingkanäle:
    • Facebook
    • Instagram
    • LinkedIn
    • SEA
  • Icon Marketingbudget:
    • 5.000 € mtl.
    • 5 Leute im Marketing festangestellt
  • Icon Besonderheiten:
    • Unterschiedliche Investorengruppen mit individuellen Vorstellungen können mit der Plattform angesprochen werden.
    • Beteiligung über Genussrecht
Thorsten Schreiber

Thorsten Schreiber

Gründer und CEO Africa GreenTec

„Das ist ein anderer Ansatz als bei klassischer Entwicklungshilfe, die wenig sinnvoll ist. Wir begegnen der lokalen Bevölkerung auf Augenhöhe und wollen langfristige Beziehungen aufbauen.“

Eine Lösung für Ihr Vorhaben?

Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen. Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten der digitalen Finanzierung.

Kontakt aufnehmen

„Wo viel Sonne ist, gibt es viel Africa GreenTec“

Africa Greentec im portagon Blog

Dieselgeneratoren sind mittlerweile überholt: zu teuer in der Strom-Produktion, zu schädlich für Mensch und Umwelt. Sonne gibt es in Mali hingegen im Überfluss. Die notwendigen Stromleitungsnetze hatte die Weltbank im Rahmen eines Entwicklungsprojekts um die Jahrtausendwende in mehreren hundert Dörfern verlegt. Und hier kam Africa GreenTec ins Spiel. In Mali errichtete Africa GreenTec seinen ersten mobilen Container, der mit einer Solaranlage ausgestattet ist, den so genannten „Solartainer“.
Zum portagon Blog
Noch nicht überzeugt?

Noch nicht überzeugt?

Laden Sie unser kostenloses Whitepaper herunter und erfahren Sie alles Wichtige über Crowdinvesting für erneuerbare Energien.

Jetzt Whitepaper sichern