CrowdDesk heißt jetzt portagon.

Mehr dazu erfahren

Digitale Finanzierung von Immobilien-
projekten

Immobilien mit Mezzanine-Kapital finanzieren

  • Werben Sie bis zu 6 Mio. Euro pro Jahr prospektfrei ein
  • Stärken Sie Ihre Eigenkapitalquote durch Mezzanine-Kapital
  • (Re-)Finanzieren Sie mehrere Projekte gleichzeitig
  • Etablieren Sie Ihr eigenes Netzwerk an Investor:innen
  • Gewinnen Sie mehr Zeit für Ihr Kerngeschäft
immobilien

Warum Immobilienprojekte digital finanzieren?

Für Projektentwickler:innen bietet die digitale Finanzierung von Immobilienprojekten mehr als eine neue Kapitalquelle. Sie wollen ein oder mehrere Immobilienprojekte finanzieren? Werben Sie z. B. mit einem Crowdinvesting Mezzanine-Kapital ein. Das stärkt Ihr Eigenkapital und ermöglicht eine Diversifizierung Ihrer Finanzierungsstruktur.
Mehr zum Thema erfahren

Unabhängige Projektfinanzierung

Ihre Vorteile

01 Immobilien

Wiederkehrender Kapitalzugang

Sichern Sie sich einen rechtssicheren Zugang zu Mezzanine-Kapital – und das immer wieder. Bei erfolgreichem Funding, sprechen Sie Ihre Crowd auch beim nächsten Projekt an.

02 Immobilien

Unabhängigkeit stärken

Das über die Crowd eingesammelte Mezzanine-Kapital wird bilanziell wie Eigenkapital behandelt. Das verbessert Ihre Position gegenüber Banken.

03 Immobilien

Wachstum sichern

Decken Sie mit Crowdinvesting Ihren fortlaufenden Kapitalbedarf, um sich attraktive Immobilienobjekte am Markt zu sichern.

04 Immobilien

Kontrolle behalten

Sie behalten die volle Kontrolle und Umsetzung Ihrer Immobilienprojekte, Ihre Anleger:innen erhalten kein Mitspracherecht.

So funktioniert die digitale Projektfinanzierung

Ob Neubau, Revitalisierung oder -finanzierung einer Immobilie: Sie können digital bis zu 2,5 Mio. Euro pro Projektvorhaben und bis zu 6 Mio. Euro pro Jahr prospektfrei einwerben.

Digitale Projektfinanzierung für Immobilien

Alles, was Sie als Projektentwickler:in wissen müssen

Alles, was Sie als Projektentwickler:in wissen müssen

Laden Sie kostenlos Ihr Whitepaper herunter

Jetzt anfordern

Die wichtigsten Fragen zum Thema

Was bedeutet Crowdinvesting?

Crowdinvesting ist ein alternatives Instrument zur Kapitalbeschaffung. Dabei investieren viele Einzelanleger geringe Geldbeträge in ein Unternehmen oder Projekt – üblicherweise über eine Internet-Plattform. Crowdinvesting ist eine Form der Schwarmfinanzierung (Crowdfunding), bei der die Anleger finanziell am Erfolg eines Unternehmens oder Projekts beteiligt werden. Im Gegenzug erhalten sie neben ihrem eingesetzten Kapital auch einen vorab festgelegten Zinssatz über eine bestimmte Laufzeit zurück. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Zum Finanz-Wiki
Wieviel Kapital kann insgesamt eingeworben werden?

Mit der Software-Lösung von portagon können Sie je nach Produkttyp unlimitiert Geld online einwerben – für ein oder mehrere Projekte.

Jetzt unverbindlich beraten lassen
Wer legt die Konditionen (Zinssatz, Tilgung, Laufzeit) fest?

Die Konditionen bestimmen Sie! Grundsätzlich richten sich die Laufzeit und der Zinssatz nach den wirtschaftlichen Gegebenheiten des Unternehmens sowie der Finanzierbarkeit des Projekts. In welcher Höhe die Verzinsung erfolgen soll, obliegt immer dem/der Projektinitiator:in. In der Praxis liegt ein Zinssatz bei ca. 4,00 - 7,00 % pro Jahr.

Die Zinsen für ein Nachrangdarlehen müssen risikoadäquat sein. Es gilt: Je höher das Risiko, desto höher der Zins.

Sind technische Vorkenntnisse nötig?

Nein, für die Nutzung der Software-Lösung von portagon sind keine technischen Vorkenntnisse nötig. Unser Team wird Ihnen im Onboardingprozess alle notwendigen Funktionen erklären.

Sie haben weitere Fragen?

Projektfinanzierung für Immobilien

im portagon Blog

Die Projektfinanzierung im Immobilienbereich steht vor Herausforderungen. Der erschwerte Kreditzugang macht vielen Projektentwickler:innen und Bauträger:innen zu schaffen. Wie helfen alternative Finanzierungen mit Mezzanine-Kapital?
Zum Artikel